Ein Toter nach Angriff auf Trauermarsch in Bahrein

Im arabischen Königsstaat Bahrain ist es bei der Beisetzung eines Demonstranten zu einem Angriff der Polizei mit Tränengas und Gummigeschossen auf den Trauermarsch gekommen. Dabei wurde ein weiterer Demonstrant getötet.

Nach einem Bericht des arabischen Fernsehsenders Al-Dschasira habe die Polizei den Trauerzug gewaltsam auflösen wollen und dabei Schüsse abgegeben. Am sogenannten „Tag des Zorns“ waren mehrere Tausend Demonstranten gegen die Regierung auf die Straße gegangen. Die vorwiegend schiitische Bevölkerungsmehrheit in Bahrain wirft der sunnitischen Herrscherdynastie Diskriminierung vor.

Kommentare

Wir freuen uns auf Ihre Kommentare zu diesem Artikel.

Bitte verwenden Sie dazu unsere Facebook-Seite - hier.

Wir freuen uns auf Ihre Kommentare zu diesem Artikel.

Bitte verwenden Sie dazu unsere Facebook-Seite - hier.