Professor Ayman: Ägypten zeigt, dass Tyrannen nicht länger unerschütterbar sind

"Der Fall Ägypten ist ein gutes Beispiel dafür, dass die Positionen tyrannischer Machthaber nicht garantiert sind", sagt Professor Gülden Ayman, Dozentin an der Marmara Universität gegenüber todayszaman. Zwar sollten die reichen Golfstaaten getrennt betrachtet werden, . doch sogar diese Staaten könnten den Druck politischer Reformen mehr zu spüren bekommen als noch in der Vergangenheit.

Für die Wissenschaftlerin zeigt sich derzeit deutlich, dass der Mythos von der Unerschütterlichkeit einer despotischen Herrschaft auf dramatische Weise zerstört wurde.

Zu den jüngsten Regierungsumstellungen von Hosni Mubarak meint Gülden: „Die Leute wollen ein Ende des Regimes, nicht einen Wechsel der Farbe.“ Dass sich der jetzige Staatschef halten wird, ist für sie eher unwahrscheinlich.

Mehr unter: todayszaman.de

Kommentare

Wir freuen uns auf Ihre Kommentare zu diesem Artikel.

Bitte verwenden Sie dazu unsere Facebook-Seite - hier.

Wir freuen uns auf Ihre Kommentare zu diesem Artikel.

Bitte verwenden Sie dazu unsere Facebook-Seite - hier.