Muslimbruderschaft zu Verhandlungen mit Regierung bereit

Entgegen bisheriger Aussagen will die oppositionelle Muslimbruderschaft nun doch an den Gespräche mit dem ägyptischen Vizepräsidenten Omar Suleiman teilnehmen. Am Sonntag soll es ein erstes Treffen geben, berichtete der arabische Nachrichtensender al-Jasira.

Am Sonntag wird es ein erstes Treffen zwischen der Muslimbruderschaft und dem ägyptischen Vizepräsidenten Omar Suleiman geben. Dies hat ein führendes Mitglied der Muslimbruderschaft dem Sender al-Jasira bestätigt. Bisher hatte die Gruppe Gespräche mit der Regierung abgelehnt, solange Präsident Husni Mubarak im Amt ist.

Die Muslimbruderschaft hat bereits konkrete Punkte für die Gespräche mit Suleiman benannt. Neben dem Rücktritt Mubaraks sind das auch die Auflösung des Parlaments und die Bildung einer Übergangsregierung.

Mehr dazu unter www.nzz.ch

Kommentare

Wir freuen uns auf Ihre Kommentare zu diesem Artikel.

Bitte verwenden Sie dazu unsere Facebook-Seite - hier.

Wir freuen uns auf Ihre Kommentare zu diesem Artikel.

Bitte verwenden Sie dazu unsere Facebook-Seite - hier.