Komitee soll Verfassungsreform in Ägypten vorbereiten

Bei den Gesprächen zwischen Opposition und Regierung in Ägypten ist die Gründung eines Komitees vereinbart worden, das binnen eines Monats Veränderungen an der Verfassung ausarbeiten soll. Das sagte ein Regierungssprecher in Kairo.

Suleiman und die Oppositionsvertreter hätten sich darauf geeinigt, dass der seit 1981 in Ägypten geltende Ausnahmezustand beendet werden soll, der es der politischen Führung erlaubt hatte, die Opposition zu unterdrücken und Demonstrationen zu verbieten.

Kommentare

Wir freuen uns auf Ihre Kommentare zu diesem Artikel.

Bitte verwenden Sie dazu unsere Facebook-Seite - hier.

Wir freuen uns auf Ihre Kommentare zu diesem Artikel.

Bitte verwenden Sie dazu unsere Facebook-Seite - hier.