Mubarak ist weg

Ägyptens Präsident Hosni Mubarak ist zurückgetreten. Vize-Präsident Suleiman gab die Entscheidung in einer kurzen TV-Ansprache bekannt. Welche Rolle Suleiman künftig einnehmen wird, darüber machte er in seiner TV-Ansprache keine Angaben.

Friedensnobelpreisträger Mohamed ElBaradei, der bekannnteste Oppositionspolitiker des Landes, verkündete gegenüber BBC: „Das ist der schönste Tag meines Lebens“. Unterdessen ist auf dem Tahrir-Platz in Kairo der Jubel unter den Demonstranten losgebrochen. Viele unter den Anwesenden lassen ihren Emotionen freien Lauf. Sie können das soeben Gehörte kaum fassen.

Wenige Sekunden nach der Bekanntgabe zeigen sich nicht nur die Menschen auf dem Tahrir-Platz, sondern auch im Netz euphorisch, so zum Beispiel in den Reaktionen auf den gemeldeten Rücktritt auf der Facebook-Seite „We are all Khaled Said“. „Unterschätzt nie die Kraft Eurer Träume. Ägypten hat das soeben bewiesen!“, schreibt dort etwa ein User.
Unterdessen wird Khaled Saeed auf Twitter zum Nationalhelden erklärt. „Du bist unser Held, du stehst für die Jugend Ägyptens.“ Liz McLellan aus den USA nimmt twitternd Anteil an der Freude der Ägypter: „Dear Egypt – Tourism will return – Don’t worry – We want to meet the people that changed the world!“

http://www.youtube.com/watch?v=u8nOkx80pGY

Der 33-jährige Anwalt Sherif El Husseiny, Demonstrant auf dem Tahrir-Platz, kann es kaum fassen: „Ich kann es nicht glauben, dass ich in meinem Leben noch einmal einen neuen Präsidenten sehe. Nichts kann die ägyptische Bevölkerung mehr stoppen. Eine neue Ära in Ägypten ist angebrochen.“

Mohamed ElBaradei, der den Tag als den „schönsten seines Lebens“ beschrieb, führte weiter aus: „Nun, ich kann noch nicht mal damit anfangen, meine Reaktion zu beschreiben. Es ist eine Freude, ein Hochgefühl, die totale Emanzipation von 85 Millionen Menschen. Zum ersten Mal wurde Ägypten befreit und hat einen Schritt in die richtige Richtung gemacht, hin zu einem Land der Demokratie und sozialen Gerechtigkeit.“

BBC Arabia meldet, dass nun auch US-Präsident Barack Obama eine TV-Ansprache später an diesem Freitag halten wird. Unterdessen hat die EU-Außenbeauftragte Catherine Ashton signalisiert, dass die EU bereit stünde, um Ägypten zu helfen.

http://www.youtube.com/watch?v=J1aRTJl_CLQ

Kommentare

Wir freuen uns auf Ihre Kommentare zu diesem Artikel.

Bitte verwenden Sie dazu unsere Facebook-Seite - hier.

Wir freuen uns auf Ihre Kommentare zu diesem Artikel.

Bitte verwenden Sie dazu unsere Facebook-Seite - hier.