Ägyptens Armee löst Parlament auf ‎

Ägyptens neue militärische Führung hat das Parlament aufgelöst und die Verfassung außer Kraft gesetzt. Innerhalb von etwa sechs Monaten sollen Neuwahlen stattfinden.

Für vertrauenswürdig bei der Gewährleistung freier Wahlen, weil unbestechlich, hält der während der Proteste populär gewordene Autor der Facebook-Seite „We are all Khaled Said“ das Miltär. Es sei zudem unvorstellbar, dass in Ägypten je wieder ohne Demokratie regiert werden könne: „When Mubarak ran away, he handed over to the army not to VP Omar Suliman. This is excellent as Suliman was part of the regime. Personally, I trust that the army will deliver free elections & handover to elected civilians for 2 reasons: 1) Egyptian army is trustworthy & have never been part of the corrupt…ed regime 2) No one can ever think again of ruling without democracy in Egypt“

Derweil war es am Sonntag zwischen ägyptischen Demonstranten, die weiterhin auf dem Tahrir-Platz in der Innenstadt von Kairo ausharrten, und dem Militär zu Streitigkeiten gekommen. Letzteres hatte die Zelte der Demonstranten vom Platz räumen lassen, um wieder Straßenverkehr und normales Leben in der Innenstadt zu ermöglichen.

Mehr lesen Sie u.a. hier

Kommentare

Wir freuen uns auf Ihre Kommentare zu diesem Artikel.

Bitte verwenden Sie dazu unsere Facebook-Seite - hier.

Wir freuen uns auf Ihre Kommentare zu diesem Artikel.

Bitte verwenden Sie dazu unsere Facebook-Seite - hier.