Cat Stevens: Ein Song für die Freiheit

Der bekannte Singer- und Songwriter Cat Stevens alias Yusuf Islam ist im Begriff, einen Song für Ägypten, Tunesien und all die anderen Menschen rund um den Globus zu schreiben, die noch immer von der Freiheit träumen. Derzeit fordert er via Facebook alle Internetnutzer dazu auf, dem Song ihre Stimme hinzuzufügen und so ihre Unterstützung zu demonstrieren.

Auf der Seite „My People“ innerhalb des weltweit größten Sozialen Netzwerks Facebook wendet sich der bekannte Musiker an die Internetgemeinde und lädt in einigen kurzen Sätzen zur persönlichen Teilhabe an seinem Projekt ein.

Das neu entstandene Stück namens „My People“ – inspiriert durch die jüngsten, die Welt wachrüttelenden Ereignisse in Tunesien und Ägypten  – soll im Refrain all jene Stimmen vereinen, die die User ihm nun zusenden. Am Ende soll so ein beeindruckender virtueller Chor entstehen.

Dies erfolgt in drei Schritten:

1. Zunächst sollten sich die Sänger den Refrain des Stückes hier anhören.

2. Danach muss eines der drei vorgeschlagenen Harmonie-Samples ausgewählt und anschließend die Phrase „My People“ aufgenommen werden.

3. Schließlich soll die Datei im MP3/ Wav or Aiff-Format an diese Email-Adresse versandt werden: mypeople@yusufislam.ae

Einsendeschluss ist bereits der 15. Februar. Der fertige Track wird dann zum kostenlosen Download bereitgestellt.

Eine ähnliche Aktion, wenn auch ohne politischen Hintergrund, hatte vor nicht allzu langer Zeit der bekannte Sänger Thomas D (Die Fantastischen Vier) zusammen mit der Deutschen Telekom durchgeführt. Gemeinsam mit Internetnutzern entstand so eine neue Version des bekannten Stückes „7 Seconds“ von Youssou N’Dour und Neneh Cherry, das beiden in den 90er Jahren zu Weltruhm verhalf.

Kommentare

Wir freuen uns auf Ihre Kommentare zu diesem Artikel.

Bitte verwenden Sie dazu unsere Facebook-Seite - hier.

Wir freuen uns auf Ihre Kommentare zu diesem Artikel.

Bitte verwenden Sie dazu unsere Facebook-Seite - hier.