Proteste greifen auf China über

Ein Aufruf über das Internet brachte auch in China zahlreiche Demonstranten auf die Straße.

Ein Aufruf im Internet führte am Samstag und Sonntag in mehreren Städten Chinas zu Protesten gegen das Regime. Die kritische Website Boxun berichtet von verschiedenen Versammlungen. Die Polizei soll die Demonstrationen in Pekung und Shanghai mit Gewalt aufgelöst haben. Dabei sei es zu Festnahmen gekommen, berichtete die amtliche Nachrichtenagentur Xinhua. Das in Hongkong ansässige Informationszentrum für Menschenrechte und Demokratie in China berichtete, mehr als 100 chinesische Aktivisten seien unter Hausarrest gestellt oder in Polizeigewahrsam genommen worden.

Das Internet, welches in China ohnehin in einigen wichtigen Bereichen gesperrt ist, war am Wochenende immer wieder durch Hacker-Attacken lahmgelegt worden. Auch Boxun war davon betroffen, und mußte auf eine Ersatzseite ausweichen.

Mehr mit eindrucksvollen Fotos hier

Kommentare

Wir freuen uns auf Ihre Kommentare zu diesem Artikel.

Bitte verwenden Sie dazu unsere Facebook-Seite - hier.

Wir freuen uns auf Ihre Kommentare zu diesem Artikel.

Bitte verwenden Sie dazu unsere Facebook-Seite - hier.