Türkei sperrt Blogs bei blogger.com

Weil Blogger die teuren Pay-TV-Gebühren eines Satelliten-TV-Anbieters umgangen haben, der die Exklusivrechte zur Übertragung von Fußballspielen der türkischen Liga besitzt, sperrt die Türkei nun sämtliche Blogs bei blogger.com.

Die Blogger haben, wie netzpolitik.org berichtet, den teuren Weg umschifft und offenbar in einigen Blogs bei blogger.com Low-Quality-Streams der Spiele eingestellt. Die Konsequenz: Da Google die Blogs wohl nicht ausreichend schnell geschlossen habe, ließ die TV-Firma jetzt per Gerichtsurteil blogger.com, eine der weltweit größten Bloggercommunities, in der gesamten Türkei sperren.

Zur Maßnahme, die durch das türkische Gesetz gedeckt ist, kommentiert netzpolitik.org: „Der Kollateralschaden – und das Wort benutze ich absichtlich, denn Netzsperren sind keine zivilen Maßnahmen – steht (…) in keinem Verhältnis zu dem Partikularinteresse des TV-Anbieters. (…) König Kapital hat gesprochen.“

Kommentare

Wir freuen uns auf Ihre Kommentare zu diesem Artikel.

Bitte verwenden Sie dazu unsere Facebook-Seite - hier.

Wir freuen uns auf Ihre Kommentare zu diesem Artikel.

Bitte verwenden Sie dazu unsere Facebook-Seite - hier.