Frauen zeigen ihre Stärke

Im gesamten Mittleren Osten haben sich Frauen im Zuge des 100. Internationalen Weltfrauentags zu Protesten zusammengefunden. Sowohl in Libyen als auch in Ägypten, in Bahrain und im Jemen sind sie auf die Straße gegangen, um in Anbetracht der jüngsten Umwälzungen einmal mehr ihre Stärke zu demonstrieren.

„Die Körper von Frauen, die so oft als ideologische Schlachtfelder eingesetzt werden, haben aller Art von Polizeigewalt – von Tränengas bis hin zu Kugeln – überstanden“, erklären die Organisation des ägyptischen „Million Woman March“ gegenüber CNN. „Das wahre Schlachtfeld unterscheidet nicht zwischen Frauen und Männern.“

Im libyschen Benghazi etwa haben die Frauen, deren federführende Rolle im Rahmen der Proteste unbestritten ist, für einen Rücktritt von Machthaber Muammar al-Gaddafi protestiert.

US-Außenministerin Hillary Clinton dazu:

Kommentare

Wir freuen uns auf Ihre Kommentare zu diesem Artikel.

Bitte verwenden Sie dazu unsere Facebook-Seite - hier.

Wir freuen uns auf Ihre Kommentare zu diesem Artikel.

Bitte verwenden Sie dazu unsere Facebook-Seite - hier.