Wassertropfen auf heiße Reaktoren

Hubschrauber versuchen weiterhin, die überhitzten Reaktoren des AKW Fukushima mit Wasserladungen zu kühlen. Ob die abgeworfenen Ladungen tatsächlich eine kühlende Wirkung haben, ist jedoch unklar. Das Video zeigt, wie sich ein Großteil des Wassers bereits in der Luft zerstreut.

http://www.youtube.com/watch?v=Rgt6cS_vv9c

Geplant sei nun der Einsatz von Wasserwerfern der Polizei, berichtet BBC. Große Hoffnung liegt zudem auf dem Bau einer neuen Starkstromleitung, die zum Abend hin fertiggestellt sein könnte. Damit soll die standardgemäße Kühlung der Reaktoren wieder zu gewährleistet werden. Die letzten 50 noch im AKW Fukushima verbliebenen Arbeiter hatten am Dienstag wegen der zu hohen Temperaturen im Kraftwerk sowie der zu hohen Strahlenbelastung abgezogen werden müssen.

Kommentare

Wir freuen uns auf Ihre Kommentare zu diesem Artikel.

Bitte verwenden Sie dazu unsere Facebook-Seite - hier.

Wir freuen uns auf Ihre Kommentare zu diesem Artikel.

Bitte verwenden Sie dazu unsere Facebook-Seite - hier.