Erdogan spricht mit Gaddafi

Der türkische Ministerpräsident Recept Tayyip Erdogan hat mit dem libyschen Machthaber Muammar al-Gaddafi gesprochen, um über Wege zu reden, wie die aktuelle Krise im Land zu beenden sei.

Erdogan schlug vor, eine neue politische Führungsfigur zu ernennen, die die Unterstützung der Bevölkerung habe und helfen solle, eine Lösung zu erarbeiten.

Erdoğan, der eine ausländische militärische Intervention in Libyen ablehnt, sagte dem Fernsehsender Al-Arabiya in einem Interview, er erwarte, dass Gaddafi positive Schritte in diese Richtung unternehme. „Ich habe Gaddafi dreimal angerufen und sagte ihm, er solle jemanden nominieren, der die Unterstützung des libyschen Volks genießt“. Welchen Titel die neue Person inne haben werde, ist noch unklar.

Kommentare

Wir freuen uns auf Ihre Kommentare zu diesem Artikel.

Bitte verwenden Sie dazu unsere Facebook-Seite - hier.

Wir freuen uns auf Ihre Kommentare zu diesem Artikel.

Bitte verwenden Sie dazu unsere Facebook-Seite - hier.