Erste Stromleitung verlegt

Offenbar ist es gelungen, ein Stromkabel mit dem AKW Fukushima zu verbinden, wie die japanische Atomaufsicht meldet. Nun soll versucht werden, das Kühlsystem in vier der sechs Reaktoren wieder zu starten. Davor müssen aber noch etliche Untersuchungen über den Schaden vorgenommen werden.

Ein Beamter der japanischen Agentur für nukleare Sicherheit äußerte: „Wir planen, die Stromversorgung in den Reaktoren 1 und 2 heute wiederherzustellen. Ebenso in den Reaktoren Nummer 5 und 6. Die Wiederherstellung der Stromversorgung in Nummer 3 und 4 ist für morgen [Sonntag] geplant.“ Angesichts des Umfangs des Schadens ist jedoch nicht sicher, ob die Kühlsysteme auch tatsächlich wieder funktionieren werden, auch wenn die Stromversorgung wiederhergestellt ist. Arbeiter bohrten Löcher in die Dächer des Werks, um eine mögliche Gasexplosion zu verhindern.

Kommentare

Wir freuen uns auf Ihre Kommentare zu diesem Artikel.

Bitte verwenden Sie dazu unsere Facebook-Seite - hier.

Wir freuen uns auf Ihre Kommentare zu diesem Artikel.

Bitte verwenden Sie dazu unsere Facebook-Seite - hier.