Nato soll Kommando in Libyen übernehmen

Wenn es nach Großbritannien geht, dann sollte die Nato baldmöglichst die Kontrolle in Libyen übernehmen. Dies könnte bald Wirklichkeit werden.

Die Nato soll nach dem Willen Großbritanniens so schnell wie möglich das Kommando über den Militäreinsatz in Libyen übernehmen. Der britische Verteidigungsminister Liam Fox:  „Ich hoffe, dass wir unter Nato-Kontrolle und unter Nato-Kommando kommen, auch wenn es keine Nato-Mission ist“.

Die Nato berät in der Tat über die Flugverbotszone und die Beteiligung des Bündnisses an einem Einsatz in Libyen. Am Sonntag kamen erneut die ständigen Nato-Botschafter im Hauptquartier der Allianz in Brüssel zusammen. Bei dem Treffen ging es um die Details eines militärischen Eingreifens gegen den libyschen Machthaber Muammar al-Gaddafi. Bei der Sitzung könnten die Botschafter tatsächlich ein Mandat für den Einsatz des Militärbündnisses beschließen. Seit Tagen laufen Planungen für ein Eingreifen. Die Nato will damit das vom UN-Sicherheitsrat genehmigte Flugverbot über Libyen durchsetzen, aber auch die humanitäre Hilfe und das Waffenembargo absichern.

Kommentare

Wir freuen uns auf Ihre Kommentare zu diesem Artikel.

Bitte verwenden Sie dazu unsere Facebook-Seite - hier.

Wir freuen uns auf Ihre Kommentare zu diesem Artikel.

Bitte verwenden Sie dazu unsere Facebook-Seite - hier.