Foto von Tatlises-Attentäter in PKK-Camp aufgetaucht

Im Zuge der Ermittlungen gibt es weitere Indizien, dass die kurdische Organisation eine gewisse Rolle gespielt haben könnte. Die Sicherheitsvorkehrungen um das Krankenhaus wurden verschärft.

Fotos von Nihat Şimşek, einem der Attentäter von Ibrahim Tatlises sind aufgetaucht. Es zeigt den Mann, der mit einer Kalashnikov in einem der PKK zuzuordnenden Lager. Das Lager soll in einer ländlichen Region im Norden Iraks liegen, wie verschiedene türkische Zeitungen schreiben. Auch in mehreren Emails soll es Bezüge zur PKK geben.

Wie die türkischen Ermittler bekanntgaben, hätten sie diese Anhaltspunkte aus den Emails an Ruşen M. erhalten – einem Anwalt, der in der Causa Tatlises ebenfalls als Zeuge einvernommen wurde. Auf die mögliche PKK-Connection waren die Ermittler über den ebenfalls am Anschlag beteiligten Abdullah Uçmak gekommen. In seiner Wohnung waren Listen mit Telefonnummern von verschiedenen Personen gefunden worden, die mit der PKK in Verbindung gebracht werden können.

Unterdessen wurden die Sicherheitsvorkehrungen im Maslak Acıbadem Krankenhaus verschärft, wo der Sänger derzeit behandelt wird. Um Ibo zu schützen, sind Polizisten in Zivil und Uniform auf mehreren Stockwerken postiert worden.

Mehr zum Thema:

Emails gefunden: Attentäter planten zweiten Anschlag auf Tatlises
Die Gastarbeiter und ihre süße Stimme: Ibrahim Tatlises
500.000 Dollar für den Mord an Ibrahim Tatlises

Kommentare

Wir freuen uns auf Ihre Kommentare zu diesem Artikel.

Bitte verwenden Sie dazu unsere Facebook-Seite - hier.

Wir freuen uns auf Ihre Kommentare zu diesem Artikel.

Bitte verwenden Sie dazu unsere Facebook-Seite - hier.