Schluss mit Spekulationen: Ibo in Kenntnis über das Attentat

Der Ärzte von Ibrahim Tatlises widerrufen Aussagen einiger türkischer Zeitungen, dem Sänger sei nicht bewusst, dass er Opfer eines Attentats geworden ist.

Prof. Dr. Çuhadaroğlu, Oberarzt des Maslak Acibadem Krankenhauses, bereitete allen Spekulationen über den Wissenstand Ibrahim Tatlises‘ zum Grund seines Krankenhausaufenthaltes am Donnerstagnachmittag ein Ende. In einer schriftlichen Erklärung teilte er mit:

„Heute wurden einige Meldungen veröffentlicht, Ibrahim Tatlises habe keine Kenntnis über den an ihm ausgeübten Mordanschlag und glaube, dass er an einem Autounfall schwer verletzt wurde. In denselben Meldungen wird gesagt, dass die Ärzte die Realität verschweigen, um somit seine psychische und emotionale Stabilität aufrecht zu erhalten. All diese Informationen entsprechen nicht der Wahrheit. Ibrahim Tatlises weiß seit dem ersten Tag, dass er mit einer Waffe angeschossen und verwundet wurde.
Darüber hinaus möchte ich sagen, dass Tatlises heute begonnen hat, pürierte, leicht verdaubare Nahrung zu sich zu nehmen. Er kann sich jeden Tag mehr bewegen. Die Ärzte fahren mit der Physiotherapie und Rehabilitation fort. Tatlises darf lediglich von seiner Familie besucht werden. Alle anderen Gäste werden in einem Wartezimmer empfangen und über den aktuellen Zustand Tatlises‘ informiert.“

Türkische Medien hatten berichtet, dem Sänger Ibrahim Tatlises sei nicht bewusst, dass er Opfer eines Attentats geworden ist.

Mehr hier, hier und hier

Kommentare

Wir freuen uns auf Ihre Kommentare zu diesem Artikel.

Bitte verwenden Sie dazu unsere Facebook-Seite - hier.

Wir freuen uns auf Ihre Kommentare zu diesem Artikel.

Bitte verwenden Sie dazu unsere Facebook-Seite - hier.