Schneider: Friedrich Fehlbesetzung als Chef der Islamkonferenz

Bundesinnenminister Hans-Peter Friedrich (CSU) ist als Chef der Islamkonferenz für den nordrhein-westfälischen Integrationsminister Guntram Schneider (SPD) untragbar.

Gegenüber dem Online-Portal „Der Westen“ sagte Schneider: „Ich könnte mir vorstellen, dass die Integrationsbeauftragte der Bundesregierung, Maria Böhmer, besser geeignet wäre. Dass Friedrich der richtige Mann ist, wage ich zu bezweifeln“.

Des Weiteren führte er aus: „Friedrich hat Öl ins Feuer gegossen. Ich fordere, dass der Minister die Äußerung bis zur Islamkonferenz am Dienstag zurücknimmt und klar macht, dass die vier Millionen Muslime in Deutschland selbstverständlich zu Deutschland gehören.“ Das Plenum der Islamkonferenz tagt am Dienstag kommender Woche erstmals mit dem neuen Innenminister Friedrich als Vorsitzendem. Friedrich hatte mit seiner Äußerung, der Islam gehöre nicht zu Deutschland, großen Unmut unter den Muslimen hervorgerufen.

Kommentare

Wir freuen uns auf Ihre Kommentare zu diesem Artikel.

Bitte verwenden Sie dazu unsere Facebook-Seite - hier.

Wir freuen uns auf Ihre Kommentare zu diesem Artikel.

Bitte verwenden Sie dazu unsere Facebook-Seite - hier.