CDU verliert – Grüne feiern grandiosen Wahlerfolg in BW

Nach fast 60 Jahren Dominanz in Baden-Württemberg muss die CDU wahrscheinlich erstmals in die Opposition. Die Grünen werden, so sieht es im Moment aus, zum ersten Mal in der Geschichte der Bundesrepublik einen Ministerpräsidenten stellen. In Rheinland-Pfalz wird sich Kurt Beck trotz großer SPD-Verluste als Ministerpräsident halten können.

Ergebnis Baden-Württemberg:

In Baden-Württemberg zeichnet sich eine rot-grüne Koalition ab. Für die Grünen geht ein Traum in Erfüllung: Winfried Kretschmann wird aller Wahrscheinlichkeit nach der erste Grünen-Landeschef Deutschlands. Nils Schmid, Spitzenkandidat der SPD, wird mit seiner Partei drittstärkste Kraft. Stefan Mappus (CDU) muss nach den aktuellen Hochrechnungen nach nur einem Jahr als Regierungschef sein Amt abgeben. Die FDP liegt nur ganz knapp über der 5-Prozent-Marke. Die Linke verpasst dagegen den Einzug.

Vorläufiges amtliches Endergebnis der Landtagswahlen 2011 in Baden-Württemberg:

CDU: 39,0% (-5,2)
SPD: 23,1% (-2,1)
Grüne: 24,2% (+12,5)
FDP: 5,3% (-5,4)
Linke: 2,8% (-0,3)

Ergebnis Rheinland-Pfalz:

Ministerpräsident Kurt Beck, der seit 16 Jahren in Rheinland-Pfalz regiert, wird mit Hilfe der Grünen stärkster Mann bleiben, die auch hier deutlich zulegen konnten. Die CDU holte mit Spitzenkandidatin Julia Klöckner leichte Zugewinne. FDP und Linke scheitern an der 5-Prozent-Hürde.

Vorläufiges amtliches Endergebnis der Landtagswahlen 2011 in Rheinland-Pfalz:

SPD: 35,8% (-9,8)
CDU: 35,3% (+2,5)
Grüne: 15,4% (+10,8)
FDP: 4,2% (-3,8)
Linke: 3,0% (+0,4)

Mehr zum Thema:

Özdemir: Kretschmann könnte der erste grüne Ministerpräsident werden
Nils Schmid: „Ich möchte einen Festakt für die Gastarbeiter im Landtag!“

Kommentare

Wir freuen uns auf Ihre Kommentare zu diesem Artikel.

Bitte verwenden Sie dazu unsere Facebook-Seite - hier.

Wir freuen uns auf Ihre Kommentare zu diesem Artikel.

Bitte verwenden Sie dazu unsere Facebook-Seite - hier.