Inflation in der Türkei fällt auf tiefsten Stand seit 41 Jahren

Die Verbraucherpreise in der Türkei sind gestiegen, die Inflationsrate sank auf ein Rekordtief. Das Wirtschaftswachstum für 2010 war schon fast zu gut, 2011 soll es nicht mehr als 4,5 Prozent betragen.

Die Verbraucherpreise der Türkei sind im März um 0.42 Prozent gestiegen. Der Produzentenpreis-Index (PPI) lag bei 1.22 Prozent. Die auf Jahresbasis umgerechnete Inflationsrate von 3.99 Prozent erreicht den tiefsten Wert seit 41 Jahren, teilte das Türkische Statistikamt (TurkStat) am Montag mit.

Schon vor einigen Tagen war bekannt geworden, dass die türkische Wirtschaft im Jahr 2010 um 8.9 Prozent gewachsen ist. In den letzten Jahren hat die Türkei einen andauernden Aufschwung erlebt und sich gut aus der globalen Krise gerettet. Das türkische Bruttoinlandsprodukt hat sich in den vergangenen zehn Jahren mehr als verdoppelt.

Kommentare

Wir freuen uns auf Ihre Kommentare zu diesem Artikel.

Bitte verwenden Sie dazu unsere Facebook-Seite - hier.

Wir freuen uns auf Ihre Kommentare zu diesem Artikel.

Bitte verwenden Sie dazu unsere Facebook-Seite - hier.