Russland hebt Visumspflicht für Türkei auf

Noch ein Land hebt die Visumspflicht auf. Ab Samstag wird bei der Einreise zwischen der Türkei und der Russischen Föderation endgültig kein Visum mehr benötigt.

Im Mai 2010 unterzeichneten die Türkei und die Russische Föderation ein gemeinsames Abkommen für mehr Mobilität, wirtschaftlichen Aufschwung und Tourismus. Am Samstag tritt es nun in Kraft.

Es wird erwartet, dass die Aufhebung der Visa sich auf die ganze Region positiv auswirken wird. Im letzten Jahr betrug das Außenhandelsvolumen beider Länder 26 Milliarden Dollar. In diesem Jahr, begünstigt durch die neue Regelung, wird von einer Steigerung auf 40 Milliarden Dollar ausgegangen. Auch die Anzahl der russischen Touristen soll in einem Jahr von drei Millionen auf vier Millionen, die der türkischen Touristen von 300.000 auf 500.000 steigen.

Für die EU braucht man noch ein Visum

Somit gehört Russland mit zu den 58 Ländern, die kein Visum von der Türkei verlangen. Weitere Länder sind beispielsweise Argentinien, Albanien, Bosnien, Brasilien, Iran, Japan, Kolumbien, Kasachstan und Kirgisien, Costa Rica, Serbien, Syrien, Libyen, Chili, Thailand, Tunesien, Uruguay, sowie Venezuela und Jemen.

Türkische Staatsbürger, die aus der Türkei in die Europäische Union einreisen wollen, benötigen dagegen noch immer ein Visum.

Mehr hier

Kommentare

Wir freuen uns auf Ihre Kommentare zu diesem Artikel.

Bitte verwenden Sie dazu unsere Facebook-Seite - hier.

Wir freuen uns auf Ihre Kommentare zu diesem Artikel.

Bitte verwenden Sie dazu unsere Facebook-Seite - hier.