Daumen drücken für Kübra Gümüsay!

"I want yu tu intekräyt" hatte Thilo Sarrazin ihr in einer BBC-Sendung zugelispelt und dabei verkannt, dass die 22-jährige türkischstämmige Kübra Gümüsay (früher: Kübra Yücel) längst bestens integriert ist. Nun ist sie mit ihrem Blog für den Grimme Online Award nominiert.

Aus fast 2.100 Vorschlägen von Anbietern und Internetnutzern hat die Nominierungskommission des Grimme Online Award 2011 Kübra Gümüsays Blog „ein fremdwörterbuch“ als einen von insgesamt 25 für die Endrunde nominiert. Dies wurde am Mittwoch bekannt gegeben. Die Begründung der Kommission: Gümüsay beschreibe „eigenwillig und einfühlsam die gesellschaftlichen und kulturellen Facetten des multikulturellen Deutschlands“.

Die Motivation für ihr Blog definierte Gümüsay gegenüber den Deutsch Türkischen Nachrichten so: „Ein Hauptgrund war, dass ich gemerkt habe, es gibt Vorurteile, es gibt Diskriminierung und Rassismus in Deutschland. Was kann ich tun? Ich kann mich natürlich beklagen, mich ärgern und zu Hause sitzen und nichts tun. Oder aber ich kann verstehen, warum es Rassismus gibt. Den gibt es, weil man das Gegenüber nicht kennt. Weil man dem Gegenüber bestimmte Eigenschaften zuschreiben kann und nie erfahren wird, ob diese tatsächlich zutreffen. Das heißt, um Vorurteile aufzubrechen,  müssen wir einander kennen lernen. Wir müssen einander näher kommen.“

Bekanntgabe der Grimme Online Award-Preisträger am 22. Juni

Die Preisträger in den Kategorien Information, Wissen und Bildung, Kultur und Unterhaltung sowie Spezial wird die Jury aus den 25 Nominierungen ermitteln. Diese werden am 22. Juni bei der Preisverleihung in der Kölner Vulkanhalle bekanntgegeben.

Wir von den Deutsch Türkischen Nachrichten drücken Kübra Gümüsay die Daumen!

Internetnutzer können bis einschließlich 15. Juni 2011 unter www.tvspielfilm.de/grimme für den Publikumspreis abstimmen. Mehr Informationen auch auf Facebook unter www.facebook.com/grimme.online.award.

Kommentare

Wir freuen uns auf Ihre Kommentare zu diesem Artikel.

Bitte verwenden Sie dazu unsere Facebook-Seite - hier.

Wir freuen uns auf Ihre Kommentare zu diesem Artikel.

Bitte verwenden Sie dazu unsere Facebook-Seite - hier.