Eurovision Song Contest 2011: Ell und Nikki erobern die Downloadcharts

Wenige Tage nach dem großen TV-Spektakel geht es sowohl für die Sieger des Eurovision Song Contests aus Aserbaidschan als auch für ihre Musikkollegen weiter auf der Erfolgswelle - und zwar im Internet. Auf den Download-Portalen erreichen sie derzeit Spitzenpositionen.

Ein virtueller Sammelplatz für die Finalisten des Traditions-Musikwettbewerbs ist zum Beispiel iTunes. Neben Ell/Nikki, die mit ihrer gefühlvollen Ballade „Running Scared“ die europäischen Zuschauer- und Jury-Herzen im Sturm erobern konnten, tummeln sich dort auch einige weitere Acts vom vergangenen Samstag.

Duo aus Aserbaidschan wird auf iTunes überrundet

Selbst auf Platz 7 wird das Duo innerhalb des Multimedia-Verwaltungsprogramms für Musik von ihren britischen Kollegen sogar überholt. Die Boyband „Blue“ beansprucht hier Rang vier für sich. Jedward aus Irland, die am vergangenen Wochenende für den wohl skurrilsten Auftritt sorgten, halten auf iTunes sogar die höchste Platzierung unter den ehemaligen Kandidaten und belegen Rang 3.

Nicht nur die Künstler profitieren nachhaltig von ihrer Präsenz in Düsseldorf. Auch die ARD kann sich über Traumquoten freuen. Die größte Musikshow der Welt hatte in Deutschland fast jeden zweiten Zuschauer angelockt. Fast 14 Millionen waren ab 21 Uhr live dabei. Zum Vergleich: In den Jahren 2005, 2007 und 2009 sahen nur knapp sieben Millionen Menschen zu.

Mehr hier und hier.

Kommentare

Wir freuen uns auf Ihre Kommentare zu diesem Artikel.

Bitte verwenden Sie dazu unsere Facebook-Seite - hier.

Wir freuen uns auf Ihre Kommentare zu diesem Artikel.

Bitte verwenden Sie dazu unsere Facebook-Seite - hier.