Türkische Riviera – Abenteuer rund um das Taurusgebirge

Wer sich nach Abenteuer und Action sehnt, der wird im Taurusgebirge an der türkischen Riviera fündig. Türkei Urlaub extrem: Sei es River Rafting, Mountain Biking, Canyoning oder Paragliding - für jeden ist etwas dabei und eines wird es bestimmt nicht: langweilig.

Wer sagt, dass man beim Türkei Urlaub an der türkischen Riviera den ganzen Tag nichtstuend am Strand liegen muss? Abenteuerlustige und Sportler kommen ebenfalls auf ihre Kosten.

Da bietet sich zum Beispiel eine Seilbahnfahrt auf den Tahtali Berg bei Kemer an – sie führt auf die Spitze des Taurus Gebirges, auf 2.365 Meter. Wer es bei seinen Türkei Reisen gerne etwas ruhiger angehen will, kann eine Strecke fahren und den Rest wandern – natürlich gibt es noch weitere Möglichkeiten, die wilde Natur der Region zu entdecken. Für alle anderen, für die es gerne etwas wilder zugehen kann, ist die Bergspitze ein idealer Ausgangspunkt zum Paragliden: Mit dem Gleitschirm entdeckt man die Landschaft aus Vogelperspektive. Zwischen Dezember und April kommen natürlich auch Wintersportler voll auf ihre Kosten.

Türkei Urlaub extrem: Tipps für Frühaufsteher und Mutige

Einen anderen Weg in die Berge bietet eine Jeep-Safari. In einem Konvoi aus Jeeps fahren Sie über staubige Pisten durch das Taurusgebirge und verbinden Abenteuerlust und Naturerlebnis. Viele dieser Safaris starten in dem Dorf Aslanbucak bei Kemer – oftmals schon in den frühen Morgenstunden.

Auch Klettern oder Canyoning bieten sich im Taurusgebirge an. Canyoning bezeichnet eine Mischung zwischen Klettern und Wandern in verschiedenen Schluchten. Hier muss man einen Höhenunterschied von etwa 700 Metern überwinden, der zwischen dem Ein- und Ausgang des Canyon besteht. Natürlich muss man hierfür eine entsprechende körperliche Fitness aufweisen und eine passende Ausrüstung mit sich führen. Die sicherste Variante bietet eine Canyoning-Tour, die vor Ort gebucht werden kann.

Abenteuer findet man auch durch das River Rafting – einer Wildwasserfahrt auf dem Köprülü Gebirgsfluss. Hier ist voller Einsatz gefragt. Mit einem erfahrenen Bootsführer und einem sicheren Schlauchboot geht es über Steine und Stromschnellen den kilometerlangen Fluss hinab. Ausgerüstet mit einer Rettungsweste ist man bis zu 4 Stunden (inklusive Schwimm- und Fotopausen) auf dem wilden Wasser unterwegs.

Weitere Adrenalinkicks bekommen Sie beim Fallschirmspringen, Mountainbiken oder Drachenfliegen. Etwas ruhiger geht es bei einer Heißluftballonfahrt oder einem Ausritt am Strand zu.

Lesen Sie auch:

Antalya – Kristallklares Wasser und alte Ruinen an der türkischen Riviera
Kemer – Unberührte Natur an der türkischen Riviera

Kommentare

Wir freuen uns auf Ihre Kommentare zu diesem Artikel.

Bitte verwenden Sie dazu unsere Facebook-Seite - hier.

Wir freuen uns auf Ihre Kommentare zu diesem Artikel.

Bitte verwenden Sie dazu unsere Facebook-Seite - hier.