Fenerbahce holt zum 18. Mal türkische Meisterschaft

Fenerbahce Istanbul konnte sich mit einem 4:3 bei Sivasspor Rang am letzten Spieltag der türkischen Süperlig seine 18. Fußball-Meisterschaft sichern.

http://www.youtube.com/watch?v=sULSceuT_tE

Die punktgleichen Verfolger Trabzonspor hatten in diesem Fall das Nachsehen. Fenerbahce haben mehr Tore geschossen und beendeten die Saison nun mit 82 Punkten.

Der Ex-Champion hoffte während des 4:0-Erfolges bei Karabükspor vergeblich auf einen Ausrutscher des Tabellenführers.

Fenerbahce musste allerdings bis zum Schlusspfiff in Sivas um den Titel bangen, nachdem Erman Kilic (90.) für die Gastgeber noch einmal verkürzte. Für die Gäste hatten André Santos (6.), Selcuk Sahin (41.), Alex (51.) und Joseph Yobo (67.) zuvor einen 4:2-Vorsprung herausgeschossen. Jakub Navratil (20.) und Kilic (65.) hielten die Hausherren im Spiel. Trabzonspor nutzten im Fernduell auch die Tore von Egemen Korkmaz (18.), Jajá (57.) sowie des zweimal erfolgreichen Umut Bulut (60./73.) nichts.

Trainer Aykut Kocaman ist bereits in seiner ersten Saison erfolgreich

In den letzten 17 Spielen der Rückrunde ging dem Club kein Spiel verloren. Nur eines endete unentschieden. Nach dem Sieg am Sonntagabend feierten Tausende von Fans in den Straßen von Kadıköy, dem Heimatbezirk des Vereins auf der asiatischen Seite Istanbuls, in Blau und Gelb gehüllt. Einige Fans gedachten in diesen Stunden sicherlich auch der knappen Niederlage im vergangenen Jahr.

Fenerbahce alleiniger Rekordmeister vor Galatasaray

Fenerbahce und Trabzonspor werden die Türkei nun in der nächsten Champions League-Saison repräsentieren. Gleiches gilt für Bursaspor, Gaziantepspor und Beşiktaş in der Europa League.

Enttäuschend verliefen die letzten Monate hingegen für den eigentlichen Star des türkischen Fußballs. Der einstige UEFA-Cup-Gewinner Galatasaray schloss die Saison nach zwei Trainerwechseln mit 36 Zählern Rückstand auf Fener als Tabellenachter ab.

Fenerbahce gewann den Titel zuletzt im Jahr 2007. Für Trainer Aykut Kocaman war es die erste Saison. Für seinen Vorgänger verlief das Ganze weniger glücklich: Christoph Daum verpasste mit Fenerbahce Istanbul am letzten Spieltag den türkischen Meistertitel 2010. Mit nunmehr 18 Titeln sind die „Kanarienvögel“ nun alleiniger Rekordmeister vor Lokalrivale Galatasaray.

Mehr hier und hier.

Kommentare

Wir freuen uns auf Ihre Kommentare zu diesem Artikel.

Bitte verwenden Sie dazu unsere Facebook-Seite - hier.

Wir freuen uns auf Ihre Kommentare zu diesem Artikel.

Bitte verwenden Sie dazu unsere Facebook-Seite - hier.