Bombenalarm: Sollte Erdogan ermordet werden?

Drohte Recep Tayyip Erdogan ein neuer Attentatsversuch? Die türkische Polizei fand am Montagmorgen 36 Kilogramm Sprengstoff auf der Autobahnroute im Osten der Türkei, welche der Premier am Dienstag in Richtung der Stadt Sirnak befahren wird.

Der mit einer Fernbedienung auszulösende Sprengstoff wurde unter einer Brücke gefunden. Auf einen anonymen Anruf hin war die Gendarmarie auf der Strecke zwischen Nusaybin und Cizre unter der Sögütcay-Brücke fündig geworden. Drei TNT-Sprengstoffladungen à 12 Kilogramm waren an einer Stelle positioniert, die am Dienstag von Erdogan und seinem Konvoi befahren werden soll. Diese wurden mittlerweile entschärft.

Die türkische Gendarmarie der Stadt Nusaybin hat vor dem Meeting in Sirnak die Kontrollmaßnahmen auf der Strecke erhöht, berichtet „Zaman„. Erdogan wird am Dienstag in den östlichen Städten Sirnak und Batman seine Wahlreden halten.

Erst kürzlich hatten Unbekannte nach einem Wahlkampfauftritt Erdogans im Norden der Türkei ein Polizeifahrzeug angegriffen, welches zum Schutz eines AKP-Busses mitgefahren war.

Kommentare

Wir freuen uns auf Ihre Kommentare zu diesem Artikel.

Bitte verwenden Sie dazu unsere Facebook-Seite - hier.

Wir freuen uns auf Ihre Kommentare zu diesem Artikel.

Bitte verwenden Sie dazu unsere Facebook-Seite - hier.