Raum für Dialog: Türkische Kulturtage in Stuttgart

Im Zuge der Ernennenung Istanbuls zur "Kulturhauptstadt Europas 2010" hat der Stuttgarter Dialogverein Begegnungen e.V. nun ein Kulturfestival organisiert. Unter dem Titel "Marktplatz Istanbul" wird vom 2. bis zum 4. Juli in der Landeshauptstadt gefeiert.

Unter der Schirmherrschaft von Frau Sozialbürgermeisterin Isabel Fezer wird dann ein ganz besonderes Datum herausgestellt: „In diesem Jahr soll das 50 jährige Jubiläum der Anwerbeabkommen zwischen Deutschland und Türkei als Anreiz genommen werden, den Entwicklungsverlauf deutsch- türkischer Beziehungen zu reflektieren und anschaulich nachzustellen“, so die Veranstalter über die 2. Kulturtage.

„Marktplatz Istanbul“ soll gegenseitiges Interesse stärken

Mit Hilfe eines bunten Bühnenprogramms, welches von Folklore-Tänzen aus unterschiedlichesten Regionen der Türkei über Tanzende Derwische bis hin zur Live-Musik reicht, sollen sich interessante Einblicke in das vielfältige Leben Istanbuls und der Türkei eröffnen. Daneben gibt es einen Kultur-Pavillon. Hier geht es um Kupfer-Kunst, Ebru-Malerei, Kalligraphie und Henna-Tattoos, aber auch um Informationen rund um Istanbul und die Türkei, deren Küche während dieser Zeit ausgiebig getestet werden kann.

„Der ‚Marktplatz Istanbul‘ fungiert als Brücke zwischen Orient und Okzident, um das gegenseitige Interesse zu stärken und den Dialog zu fördern“, so der Dialogverein zur Intention der Veranstaltung, der 2012 ein Projekt über Stuttgart in Istanbul auf die Beine stellen möchte.

Los geht es am 02. Juli ab 19 Uhr, am 03.Juli ab 12 Uhr und am 04. Juli ab 10 Uhr. Die Veranstaltung findet auf dem Stuttgarter Marktplatz statt.

Hier das Programm in der Übersicht.

Kommentare

Wir freuen uns auf Ihre Kommentare zu diesem Artikel.

Bitte verwenden Sie dazu unsere Facebook-Seite - hier.

Wir freuen uns auf Ihre Kommentare zu diesem Artikel.

Bitte verwenden Sie dazu unsere Facebook-Seite - hier.