Türkei-Wahl: Frau stirbt bei der Stimmabgabe

Bei den Wahlen in der Türkei kam es zu einem tragischen Zwischenfall. Eine Frau brach plötzlich tot zusammen, kurz nachdem sie ihre Stimme abgegeben hatte.

<

Nachdem die 64jährige Ayşe Akın ihre Stimme in der Mustafa Ayten Aydın Schule im Bezirk Döşemealtı in Antalya abgegeben hatte und nur noch die letzte Unterschrift leisten wollte, brach sie plötzlich zusammen.

Mit ihrer Verwandten war sie um 08:00 in die Schule gekommen und hatte sich dort in den dritten Stock zu den Wahlkabinen begeben. Schon auf dem Weg hatte sie von gesundheitlichen Problemen gesprochen.

Die Beamten die die Wahlen betreuten verständigten sofort den Notruf. Als der Rettungswagen ankam, stellte sich aber heraus, dass die Frau bereits tot war. Sie starb an einem Herzinfarkt. Die Leiche wurde anschließend in die Forensik in Antalya gebracht.

Kommentare

Wir freuen uns auf Ihre Kommentare zu diesem Artikel.

Bitte verwenden Sie dazu unsere Facebook-Seite - hier.

Wir freuen uns auf Ihre Kommentare zu diesem Artikel.

Bitte verwenden Sie dazu unsere Facebook-Seite - hier.