Jackass Horror-Unfall: Schockierende Bilder

Wer diese Bilder sieht muss bremsen: Jackass-Star Ryan Dunn raste mit fast 200 km/h in einen Wald. Die Bäume wurden geknickt wie Zahnstocher. Das Fahrzeug ging in Flammen auf. Nach einer toxolgischen Untersuchung steht fest: Dunn war betrunken.

Mit seinem Porsche 911 GT3 verunglückte Jackass-Star Ryan Dunn in Philadelphia in einen Wald, der 34-Jährige und sein Beifahrer hatten keine Chance. Alle, die die Unfallstelle und das Wrack sahen, waren schockiert. Er habe noch nie etwas derart Schlimmes gesehen, sagte der örtliche Polizeichef. Das Auto sei in zwei Teile auseinandergebrochen.

Nach dem Unfall ermittelte die Polizei, ob Dunn zu viel Alkohol getrunken hatte. Er soll vor dem Unfall in einem Pub gewesen sein. Der Besitzer sagte einer US-Zeitung, dass Dunn keinen betrunkenen Eindruck gemacht habe. Dann kam es jedoch laut amerikanischen Nachrichtenageturen raus: Die toxologische Ersuchung ergab, dass Dann alkoholisiert war und in seinem Zustand nicht mehr hätte fahren dürfen.

Dunn war von 2000 bis 2002 in der Serie „Jackass“ zu sehen. Er hatte ein Musiklabel und seit einigen Jahren eine eigene TV-Show in den USA.

Kommentare

Wir freuen uns auf Ihre Kommentare zu diesem Artikel.

Bitte verwenden Sie dazu unsere Facebook-Seite - hier.

Wir freuen uns auf Ihre Kommentare zu diesem Artikel.

Bitte verwenden Sie dazu unsere Facebook-Seite - hier.