Siebenjährige Mary-Jane ermordet aufgefunden

Die Polizei sucht nach dem roten Schulranzen des Mädchens und geht vorerst nicht von einer Beziehungstat aus. Die Anwohner der Kleinstadt Zella-Mehlis in Südthüringen trauern. Kaum jemand kann sich vorstellen, dass der Mörder unter den Einwohnern sein könnte.

Die Menschen im Ort Zella-Mehlis kennen sich größtenteils, niemand kann sich vorstellen wer so eine grausame Tat begangen haben könnte. Die Leiche des Mädchens wurde nahe dem Wohnblock, in dem es mit seiner 28jährigen Mutter lebte, in einem Waldstück aufgefunden. Anwohner beschreiben Mary-Jane als freundlich und offen auch Fremden gegenüber.

Als die Siebenjährige Freitagnachmittag nicht von der Schule nach Hause kam, alarmierte die Mutter die Polizei. Diese rückte mit einer Suchstaffel, Spürhunden und einem Hubschrauber an und durchkämmte die gesamte Gegend. Am Samstagmorgen fanden schließlich Spaziergänger die Leiche. Vom Schulranzen des Mädchens fehlt jede Spur. Auf Grund der laufenden Ermittlungen gibt die Polizei nicht bekannt, ob sie schon einen mutmaßlichen Täter im Visier hat.

Kommentare

Wir freuen uns auf Ihre Kommentare zu diesem Artikel.

Bitte verwenden Sie dazu unsere Facebook-Seite - hier.

Wir freuen uns auf Ihre Kommentare zu diesem Artikel.

Bitte verwenden Sie dazu unsere Facebook-Seite - hier.