Tatlises über seine Rettung: „Ich bin ein Wunder Gottes!“

Am Sonntag sprach der türkisch-kurdische Superstar Ibrahim Tatlises bei der Türkischen Olympiade in seiner Heimatstadt Sanliurfa zum ersten Mal per Telefon-Liveschaltung zu seinen Fans.

Fünfzig Jugendliche aus zwanzig unterschiedlichen Ländern präsentierten im GAP Stadion in Sanliurfa vor rund dreißigtausend Zuschauern bei der Türkischen Olympiade ihre Türkisch-Kenntnisse. Für alle gab es an diesem Abend eine große Überraschung: Ibrahim Tatlises nahm das erste Mal seit dem Attentat per Telefon an der Veranstaltung teil und grüßte die ganze Türkei.

Tatlises sagte: „Mein Gesundheitszustand ist gut. Meine Genesung ist auf einem guten Weg. Ich bin ein Wunder Gottes. Ich bin der erste Mensch, der eine Kalaschnikow-Kugel in den Kopf bekommen und überlebt hat. Dies geschah mit euren Gebeten. Die ganze Welt hat für mich gebetet. Ich bedanke mich bei allen.“ Er versprach seinen Landsleuten, in kürzester Zeit wieder in Sanliurfa zu sein.

Große Aufregung und Beifall waren sowohl bei den Teilnehmern als auch bei den Zuschauern zu beobachten. Tatlises bedankte sich bei seinen Landsleuten und den Kindern und Jugendlichen, die überall auf der Welt seine Lieder singen und seinen Namen bekanntmachen. Er bedankte sich außerdem bei Fethullah Gülen, der vor rund 10 Jahren den Grundgedanken einer Türkischen Olympiade entworfen hatte.

Ein Dankeschön ging auch an den Ministerpräsidenten Recep Tayyip Erdogan, der sich weiterhin regelmäßig über seinen Gesundheitszustand informiert.

Mehr dazu hier.

 

 

 

Kommentare

Wir freuen uns auf Ihre Kommentare zu diesem Artikel.

Bitte verwenden Sie dazu unsere Facebook-Seite - hier.

Wir freuen uns auf Ihre Kommentare zu diesem Artikel.

Bitte verwenden Sie dazu unsere Facebook-Seite - hier.