EHEC: 14 weitere Kinder in NRW infiziert

Nachdem sich zunächst drei Kinder an einer Grundschule in Altenbeken, im Kreis Paderborn, mit EHEC infiziert hatten, brachte nun ein Test des Kreisgesundheitsamtes zu Tage: 14 weitere Kinder haben sich angesteckt.

Erst Mitte vergangener Woche waren zwei Buben der Grundschule auf die Intensivstation gebracht worden. Die beiden Acht- und Neunjährigen hatten das lebensbedrohliche HU-Syndrom entwickelt. Ein Elfjähriger hatte sich mit dem EHEC-Erreger über eine Schmierinfektion angesteckt.

Schnell geriet der Mittagstisch der Schule in Verdacht.  Bei drei Mitarbeitern in der Essensausgabe sowie einem Mitarbeiter des Caterers war der EHEC-Schnelltest positiv ausgefallen. Die Schule wurde am Dienstag vorübergehend geschlossen. Das Paderborner Kreisgesundheitsamt teste darauf hin 30 weitere Kinder der Einrichtung, die in der offenen Ganztagsbetreuung untergebracht waren und in der Schule zu Mittag gegessen haben. Bei ihnen konnte das EHEC-Bakterium nachgewiesen werden. Symptome zeigen die Schüler bisher allerdings nicht.

Fleischerei und Schulküche stehen unter Verdacht

In Absprache mit dem Robert-Koch-Institut in Berlin sollen jetzt alle 500 Kinder der Grundschule, die das Mittagessen von der Fleischerei Schröder in Bad Lippspringe gegessen haben, auf EHEC untersucht werden. Das Unternehmen, das mittlerweile geschlossen wurde, soll bis zur Schließung der Grundschule Anfang dieser Woche 24 weitere Kindergärten und Schulen sowie 300 Portionen „Essen auf Rädern“ innerhalb des Kreises Paderborn ausgeliefert haben. Auch diese 300 Kunden werden auf EHEC getestet. Neben dem Betrieb hat das Gesundheitsamt weiterhin auch die Küche der Grundschule im Visier. „Sämtliche Ermittlungen zielen weiter darauf ab, die Quelle zu finden und zu schließen“, so Kreisgesundheitsamtsleiter Dr. Georg Alles zur aktuellen Lage. Man werde zusätzliches Personal zur Verfügung stellen, um die sehr aufwendigen Recherchen durchführen zu können, erklärt zudem Landrat Manfred Müller.

Am kommenden Montag soll entschieden werden, wann der Unterricht in Altenbeken wieder aufgenommen werden kann.

Lesen Sie dazu außerdem:

EHEC: 82-Jähriger in NRW stirbt an HUS

Laborbestätigung: Kinder in NRW mit EHEC infiziert

Neue EHEC-Fälle: Kinder in NRW über Schmierinfektion infiziert

Kommentare

Wir freuen uns auf Ihre Kommentare zu diesem Artikel.

Bitte verwenden Sie dazu unsere Facebook-Seite - hier.

Wir freuen uns auf Ihre Kommentare zu diesem Artikel.

Bitte verwenden Sie dazu unsere Facebook-Seite - hier.