Frau bei Überfall auf Bundestagsgebäude niedergeschlagen

Am Mittwochabend wurde die Postfiliale im Marie-Elisabeth-Lüders-Haus in Berlin-Mitte von einem Unbekannten überfallen. Eine Postangestellte wurde leicht verletzt.

Um kurz nach 19.00 Uhr, pünktlich zum Dienstschluss, stürmte ein bis dato unbekannter Täter das Gebäude und prügelte dort auf eine Post-Angestellte ein. Dabei erlitt diese eine Platzwunde und einen schweren Schock. Trotz einer sofort eingeleiteten Großfahndung bleibt der Mann verschwunden. Ob etwas erbeutet wurde, steht ebenso wenig fest wie ein mögliches Motiv des Angreifers.

Besonders pikant: Die Postfiliale ist von außen eigentlich nicht zu betreten. Sie ist nur für Abgeordnete, Verwaltungsangestellte und andere Zutrittsberechtigte des Gebäudes, in dem Abgeordnetenbüros und Sitzungssäle untergebracht sind, nutzbar. Wie sich der Täter Zutritt verschaffen konnte, ist bislang ebenfalls unklar.

Kommentare

Wir freuen uns auf Ihre Kommentare zu diesem Artikel.

Bitte verwenden Sie dazu unsere Facebook-Seite - hier.

Wir freuen uns auf Ihre Kommentare zu diesem Artikel.

Bitte verwenden Sie dazu unsere Facebook-Seite - hier.