Schock für Hardy Krüger Jr.: Sohn stirbt am plötzlichen Kindstod

Der kleine Paul Luca wurde nur acht Monate alt: Am vergangenen Samstag starb der Sohn von Schauspieler Hardy Krüger Jr. und seiner Frau Kathi in Kitzbühel am plötzlichen Kindstod. Die Familie hat sich komplett zurückgezogen.

Lange Zeit hatten der „Forsthaus Falkenau“-Hauptdarsteller und seine Frau auf ein leibliches Kind gehofft. Erst nach der Adoption der kleinen Vinas hatte es doch noch geklappt und Sohn Paul Luca wurde im November 2010 geboren.

Jetzt wurde das junge Glück jäh zerstört. Der Enkel von Kino-Legende Hardy Krüger ist im Schlaf verstorben. Stephan Galler, Manager von Hardy Krüger Jr. teilte mit: „Die Familie bittet, in Anbetracht des schweren Schicksalschlages von Beileidsbekundungen und Kontaktaufnahmen abzusehen. Alle sind tieftraurig.“ Alle Dreharbeiten wurden abgesagt. Die Familie, die sich am Wochenende eigentlich zu einem Familienfest versammelt hatte, bleibt in Kitzbühel.

Ursachen des plötzlichen Kindstods noch unerforscht

Jahr für Jahr sterben in Deutschland rund 300 Babys am plötzlichen Kindstod. Er gilt hierzulande als die häufigste Todesursache im Kindesalter jenseits der Neugeborenenphase. Meist trifft es Säuglinge im Alter zwischen dem vierten und sechsten Lebensmonat. Bis heute sind die Ursachen von der Wissenschaft nicht zu 100 Prozent geklärt. Als größten Risikofaktor haben Forscher derzeit die Schlafumgebung der Kinder ausgemacht. Es wird geraten, die oft beliebte Bauchlage zu vermeiden, für eine gute Luftzirkulation im Raum zu sorgen sowie einer Überhitzung des Säuglings vorzubeugen.

Kommentare

Wir freuen uns auf Ihre Kommentare zu diesem Artikel.

Bitte verwenden Sie dazu unsere Facebook-Seite - hier.

Wir freuen uns auf Ihre Kommentare zu diesem Artikel.

Bitte verwenden Sie dazu unsere Facebook-Seite - hier.