ADAC-Vergleich: Türkei hat billigste Mietautos

In der Türkei kann man am günstigsten ein Auto mieten, am teuersten ist es in Frankreich - So das Ergebnis eines ADAC-Tests. Teilweise gab es sogar große Preisunterschiede in derselben Stadt.

Im französischen La Rochelle lagen 149 Euro zwischen dem günstigsten und dem teuersten Anbieter für Mietautos. Große Unterschiede gab es auch bei Zusatzleistungen: Etwa ein Viertel der Mietwagenfirmen gab die Kindersitze umsonst dazu, in Nizza zahlt man aber schon mal 46 Euro für einen Kindersitz. Navigationsgeräte gab es bei sechs Anbietern kostenlos – doch in Antalya musste man bei einer Firma 30 Euro bezahlen. In Marmaris gab es für einen Zusatzfahrer keinen Aufpreis, in La Rochelle kostete das bei einem Vermieter 60 Euro.

Insgesamt schnitten sieben der vom ADAC getesteten Städte mit „teuer“ oder „sehr teuer“ ab, weitere sieben mit „durchschnittlich“. Viermal fiel das Urteil „günstig“, sechsmal „sehr günstig“ aus. Doch Reisende im Türkei Urlaub wie in Frankreich sollten neben günstigen Preisen auch auf einen akzeptablen Zustand des Mietautos achten. Reifen, Bremsen oder auch Sicherheitsgurte sollten ohne Beanstandungen sein.

Kommentare

Wir freuen uns auf Ihre Kommentare zu diesem Artikel.

Bitte verwenden Sie dazu unsere Facebook-Seite - hier.

Wir freuen uns auf Ihre Kommentare zu diesem Artikel.

Bitte verwenden Sie dazu unsere Facebook-Seite - hier.