Kino.to heißt jetzt kinox.to und ist wieder online

Die Macher der Filmstreaming-Seite Kino.to sind mit neuem Namen zurück: KinoX.to soll alles bieten, was man zuvor schon kannte. Trotz Drohung der Strafverfolgung will man sich nicht unterkriegen lassen. Auffällig: das KinoX.to-Team bedankt sich ausdrücklich bei der Internet-Hackergruppe "Anonymous", es scheint eine Verbindung zu geben.

Hackergruppe „Anonymous“ wieder mit dabei

Die internationale Hackergruppe „Anonymous“ hat in letzter Zeit durch Angriffe auf Webseiten von Konzernen wie dem Computerriesen Apple und zuvor auf türkische Webseiten – aus Protest gegen das geplante Filtersystem in der Türkei –  für Furore gesorgt. Offenbar besteht auch eine Verbindung zu den Vertreibern der Filmstreaming-Seite Kino.to.

Die Piratenseite Kino.to, die mit aktuellen Kinofilmen, Dokumentationen und Serien aufwartete, die Internetuser online streamen konnten ohne sie downloaden zu müssen – wurde kürzlich von den Behörden eingestampft. Auf der ehemaligen Seite ist heute zu lesen: „Die Kriminalpolizei weist auf Folgendes hin: Die Domain zur von Ihnen ausgewählten Webseite wurde wegen des Verdachts der Bildung einer kriminellen Vereinigung zur gewerbsmäßigen Begehung von Urheberrechtsverletzungen geschlossen. Mehrere Betreiber von KINO.TO wurden festgenommen. Internetnutzer, die widerrechtlich Raubkopien von Filmwerken hergestellt oder vertrieben haben, müssen mit einer strafrechtlichen Verfolgung rechnen.“

Die Rache der Internetpiraten

So leicht lassen sich die Macher der Seite aber nicht unterkriegen: Der neue Streich heißt jetzt kinox.to und auf der Startseite ist zu lesen:

„Liebe GVU, Filmindustrie und Staat: Denkt ihr wirklich ihr könnt uns stoppen nur weil ihr haufenweise Geld habt?Wie kann es sein, dass harmlose Webseitenbetreiber auf eine Stufe mit Mördern und Vergewaltigern gestellt werden?Merkt ihr überhaupt noch was in eurem Wahn? Für was finanzieren wir euch jeden Monat? Damit ihr uns verarscht?!
Was ist aus diesem Land geworden? Wo ist unsere Freiheit hin?Und warum werden solche fanatischen Geldgeier-Organisationen unterstützt vom Staat und Politik?!
Wir wollen euch nicht. Das Internet will euch nicht. Keiner will euch.Alles was wir wollen ist Freiheit und das für JEDEN!Danke an all die Leute da draussen, Fans und besonders Anonymous. Gemeinsam sind wir Stark!
PS: Macht euch keine Sorgen, wir haben nie Daten gespeichert und werden es auch weiterhin nicht tun.
Legends may sleep, but they never die.
Euer KinoX.to Team“

Die neue Webseite soll alles bieten, was die alte auch hatte. Derzeit ist sie allerdings  – vielleicht auf Grund zu vieler Besucher – überlastet und nicht aufrufbar. Oder sollte auch der zweite Versuch schon wieder von der Gegenseite beendet worden sein?

Kommentare

Wir freuen uns auf Ihre Kommentare zu diesem Artikel.

Bitte verwenden Sie dazu unsere Facebook-Seite - hier.

Wir freuen uns auf Ihre Kommentare zu diesem Artikel.

Bitte verwenden Sie dazu unsere Facebook-Seite - hier.