Benzinpreis-Abzocke im Türkei Urlaub

Vorsicht: In der Türkei bekommen Reisende zwar die günstigsten Mietautos, zahlen aber einen der höchsten Preise für Benzin in ganz Europa!

Erst am Montag haben die Deutsch Türkischen Nachrichten von den europaweit günstigsten Mietauto-Preisen in der Türkei berichtet. Nur was nutzt es den Türkei Urlaubern, wenn man die Autos billig bekommt, sich die Tankfüllung aber kaum leisten kann?

In Deutschland kostet das Auffüllen eines 50-Liter-Supertankes im Moment durchschnittlich 78 Euro, in der Türkei zahlen Urlauber für dieselbe Tankladung 90 Euro. Das ist ein Unterschied von 12 Euro bei nur einem Tankstop! Auch für Dieselfahrzeuge ist ein großer Preisunterschied spürbar: Ein 50-Liter-Dieseltank kostet in Deutschland 71,5 Euro, in der Türkei 77 Euro.

Hohe Steuern auf Sprit verantwortlich für hohe Preise

Die Türkei ist einer der internationalen Umschlagplätze für Öl und Gas aus Asien, dem Mittleren Osten und aus Russland. Die sehr hohen Steuern auf Sprit treiben die Preise aber trotz der strategisch guten Lage in die Höhe. Im europaweiten Vergleich liegen die türkischen Benzinpreise über den Preisen anderer Urlaubsländer wie Griechenland oder Österreich und sogar über Hochpreisländern wie Großbritannien, Dänemark und sogar der Schweiz.

Laut ADAC zahlt man derzeit in der Türkei für einen Liter Bleifrei Super 95 (Süper Kursunsuz) im Durchschnitt 1,80 Euro und für Diesel (Motorin oder Dizel) 1,54 Euro. In Deutschland zahlen die Autofahrer derzeit ungefähr 1,56 Euro für den Liter Super E10, für Diesel 1,43 Euro.

Kommentare

Wir freuen uns auf Ihre Kommentare zu diesem Artikel.

Bitte verwenden Sie dazu unsere Facebook-Seite - hier.

Wir freuen uns auf Ihre Kommentare zu diesem Artikel.

Bitte verwenden Sie dazu unsere Facebook-Seite - hier.