Islam-Hass pur: European Declaration of Independence

In einem 1500 Seiten Dokument offenbarte der norwegische Massenmörder Anders Berhring Breivik seine Motive. Eine zentrale Rolle spielt die Angst vor dem Islam und die Ausrottung der blonden "Rasse".

Auf Facebook versandte er es an seine Freunde und die Freunde seiner Freunde. Gut 7000 an der Zahl: Gut zwölf Minuten dauert das Video, in dem Anders Behring Breivik, der am vergangenen Freitag fast hundert Menschen getötet hat, seine „christlich-fundamentalistischen“ Ansichten zusammenfast, die er dann in seinem 1500 starken Manifest vollends ausbreitet.

Nur wenige Stunden, bevor im Regierungsviertel von Oslo eine Bombe explodiert, erfahren die Internetuser von den verstörenden Ansichten des 32-Jährigen. Offen erklärt er seinen Hass auf Einwanderer, die Muslime und vor allem die herrschende Political Correctness. Ganze neun Jahre Vorbereitungszeit habe der mutmaßliche Attentäter investiert und mehr als 300.000 Euro. Jetzt nutzt er die Gelegenheit und erklärt der Welt den „Aufstieg des kulturellen Marxismus“, dann die „islamische Kolonialsierung“ Europas, bevor er sich schließlich den Kapiteln „Hoffnung“ und „Neubeginn“ zuwendet.

http://www.youtube.com/watch?v=zqpQLgIujt4&skipcontrinter=1

Hier gibt es sein Manifest zum Download.

Kommentare

Wir freuen uns auf Ihre Kommentare zu diesem Artikel.

Bitte verwenden Sie dazu unsere Facebook-Seite - hier.

Wir freuen uns auf Ihre Kommentare zu diesem Artikel.

Bitte verwenden Sie dazu unsere Facebook-Seite - hier.