Schlagerstar Bernd Clüver stirbt nach Treppensturz

Der "Junge mit der Mundharmonika" ist tot. Bern Clüver verstarb in der Nacht zum Donnerstag mit 63 Jahren in der Folge eines "häuslichen Unfalls" auf Mallorca.

Entsetzen in der Schlagerwelt: Einer der ganz Großen des Zirkuses ist Ende der Woche verstorben. Am Donnerstagmorgen gegen  1 Uhr ist er durch einen Treppensturz in seinem Haus in Palma Mallorca, wo er zeitweise lebte, ums Leben gekommen.

Der ehemalige Mannheimer Jurastudent sorgte 1973 mit seinem Auftritt bei Dieter Thomas Hecks „Hitparade“ im ZDF für Aufsehen. 27 Wochen lang führte sein Titel „Der Junge mit der Mundharmonika“ darauf hin die Charts an. In den folgenden Jahren kann er immer wieder mit seinem Lieblingsgenre, den gefühlvollen Balladen, punkten. An seinen ersten Erfolg kann er allerdings nicht anknüpfen.

Bernd Clüver verkaufte über zehn Millionen Platten

Der Plattenmillionär, über zehn Millionen verkaufte er in den vergangenen Jahrzehnten, der von sich selbst sagte „alles erreicht“ zu haben, war preisgekrönt. Drei RTL-Löwen nannte er sein eigen, dazu kamen drei goldenen Stimmgabeln, zwei goldene Europas, zwei „Bravo“-Ottos, vier goldenen Schallplatten und vieles mehr. Über 400 Fernsehauftritte absolvierte Clüver im Laufe seiner Karriere.

In den letzten beiden Jahren seines Lebens musste der Schlagerstar zwei schwere Schicksalsschläge verkraften. Nach der Trennung von seiner Ehefrau Anja, mit der er seit 1990 verheiratet war, verstarb in diesem Jahr auch noch seine Mutter Traudl.

Kommentare

Wir freuen uns auf Ihre Kommentare zu diesem Artikel.

Bitte verwenden Sie dazu unsere Facebook-Seite - hier.

Wir freuen uns auf Ihre Kommentare zu diesem Artikel.

Bitte verwenden Sie dazu unsere Facebook-Seite - hier.