Tod einer jungen Türkin: Der „Tatort“ am Abend im Ersten

Der Tatort am Sonntag beschäftigt sich mit dem Selbstmord der jungen türkischen Medizinstudentin Rojin Lewald.

Hauptkommissarin Inga Lürsen und Kollege Stedefreund ermitteln im Umkreis der Familie. Ein Selbstmord wird schnell ausgeschlossen, denn das Ergebnis der Obduktion zeigt, dass Rojin sich höchstwahrscheinlich nicht selbst getötet hat. Der Verdacht fällt auf Ehrenmord, aber auch auf eine Anwältin, die dem Opfer ein wenig zu sehr zugeneigt gewesen sein soll. Oder ist es ein klassisches Eifersuchtsdrama? Rojin, Mutter einer zweijährigen Tochter, wollte sich von ihrem deutschen Mann scheiden lassen.

Der sehenswerte Tatort (Wdhlg. von 2009) dreht sich um die Themen Liebe, Verrat und Eifersucht. Aus der Programmbeschreibung: „Unsicher und vorsichtig bewegen sich die Kommissare in einer ihnen fremden Lebenswelt und bringen zu guter Letzt eine Wahrheit ans Licht, die ihre schlimmsten Vermutungen übersteigt.“

Kommentare

Wir freuen uns auf Ihre Kommentare zu diesem Artikel.

Bitte verwenden Sie dazu unsere Facebook-Seite - hier.

Wir freuen uns auf Ihre Kommentare zu diesem Artikel.

Bitte verwenden Sie dazu unsere Facebook-Seite - hier.