Weiter verletzt: Nuri Sahin verpasst Saisonstart

Pech für Nuri Sahin. Eine Knieverletzung zwingt den 22-jährigen Mittelfeldspieler zu zwei weiteren Wochen Pause. Sein Einstand bei Rekordmeister Real Madrid muss nach wie vor warten.

Der Ex-Dortmunder Nuri Sahin hat derzeit wirklich kein Glück. Seit der türkische Fußball-Nationalspieler am 12. Juli beim Mannschaftstraining in Los Angeles eine Bänderdehnung im linken Knie erlitten hat, kommt er nicht mehr richtig auf die Beine.

Eigentlich waren drei Wochen veranschlagt, um die Verletzung auszuheilen. Jetzt sind auch die beiden Duelle um den Supercup gegen den alten Erzrivalen FC Barcelona am kommenden Sonntag und am darauffolgenden Mittwoch gestrichen. Fraglich ist auch, ob der junge Fußballer am 21. August zum Saisonstart wieder fit sein und im Match gegen Athletic Bilbao antreten wird.

Trainer Jose Mourinho sorgt sich um Nuri Sahin

Sahin hat nicht zum ersten Mal mit Kniebeschwerden zu kämpfen. Bereits beim BVB hatte er zuletzt wegen einer Verletzung am rechten Knie ausgesetzt. In Spanien will man nun vorbeugen und nimmt den Neuankömmling entsprechend in die Pflicht: „Das war eigentlich keine schwere Verletzung. Er muss im muskulären Bereich arbeiten, um stabiler zu werden. Er muss auch sehr an seinen Gelenken arbeiten“, so Trainer Jose Mourinho.

Kommentare

Wir freuen uns auf Ihre Kommentare zu diesem Artikel.

Bitte verwenden Sie dazu unsere Facebook-Seite - hier.

Wir freuen uns auf Ihre Kommentare zu diesem Artikel.

Bitte verwenden Sie dazu unsere Facebook-Seite - hier.