Anonymous: Am 5. November wird Facebook „getötet“

Das international agierende Hacker-Kollektiv Anonymous sorgt auf ein Neues für Aufsehen. Derzeit wendet sich die Gruppe via YouTube-Video an die "Bürger dieser Welt". Darin kündigen sie an, dass sie das Soziale Netzwerk Facebook "töten" wollen.

Grund für den geplanten „Anschlag“ auf das gut 750 Millionen Mitglieder umfassende Netzwerk sind nach Angaben von Anonymous die laxen Datenschutzbestimmungen der Zuckerberg-Plattform. Die Hacker werfen Facebook vor, die Daten seiner User an Regierungen weiter zu verkaufen. Eine Ausspionierung der Bürger sei dadurch nur allzu leicht möglich.

Als Konsequenz kündigt eine Computerstimme nun an, dass man Facebook am 5. November 2011 „töten“ wolle. Denn trotzt strenger Privatsphäreneinstellungen oder löschen des Accounts bleiben am Ende sämtliche Daten bei Facebook erhalten. Jederzeit könnte sich das Netzwerk also bei seinen Usern „bedienen“ und wüsste am Ende wahrscheinlich mehr über jeden einzelnen als dessen Familie.

Mit Hilfe der „Operation Facebook“ soll Facebook nun zum „Wohle der Privatsphäre“ getötet werden. Wie das jedoch genau ablaufen soll, darüber schweigt sich das etwas mehr als drei Minuten dauernde Video aus.

Mit „AnonPlus“ will Anonymous ein eigenes Netzwerk starten

Den Usern lässt das Kollektiv keine Wahl, bastelt aber gleichzeitig an einem Gegenentwurf. Mit „AnonPlus“ will Anonymous sein eigenes Netzwerk starten. Noch befindet sich das Projekt in einer sehr frühen Phase. Angeblich soll dort aber sichere und anonyme Kommunikation nicht nur unter Netzaktivisten möglich sein.

Das Datum der Attacke ist ebenfalls mit Bedacht gewählt. Der 5. November 1605 ist in der britischen Geschichte als der „Guy-Fawkes-Day“ bekannt. Damals wurde Guy Fawkes, eine zentrale Figur des sogenannten Gunpowder-Plots, festgenommen. Mit mehr als zwei Tonnen Schwarzpulver, die Fawkes und seine Mitverschwörer in Fässern unter dem Parlamentsgebäude in London gelagert hatten, wollten sie den König und das Parlament in die Luft spregen, um sodann einen katholischen Monarchen auf den Thron zu bringen. Der Anschlag misslang, Fawkes wurde zusammen mit mehreren anderen Verschwörer als Hochverräter hingerichtet.

Hier die Video-Ankündigung in deutscher Sprache:

Mehr hier.

Kommentare

Wir freuen uns auf Ihre Kommentare zu diesem Artikel.

Bitte verwenden Sie dazu unsere Facebook-Seite - hier.

Wir freuen uns auf Ihre Kommentare zu diesem Artikel.

Bitte verwenden Sie dazu unsere Facebook-Seite - hier.