Schafft es Gündogan heute in die DFB-Startelf?

Am heutigen Mittwoch könnte es soweit sein und Ilkay Gündogan im Freundschaftsspiel gegen Brasilien zum ersten Mal für die deutsche Fußball-Nationalmannschaft auflaufen. Die Einladung des 20-jährigen Mittelfeldspieler von Trainer Jogi Löw kam jedenfalls überraschend schnell.

Wird er wirklich dabei sein? Und wenn ja, wann wird er eingewechselt? Noch ist die Aufstellung im Klassiker „Deutschland gegen Brasilien“ nicht bekannt. Doch bereits jetzt gilt der heutige Abend für Ilkay Gündogan und seine Fans als Meilenstein in der noch jungen Karriere des Dortmunders.

Erst vor gut zwei Wochen hatte Bundestrainer Jogi Löw erstmals mit dem türkischstämmigen Spieler Kontakt aufgenommen. Dann ging alles Schlag auf Schlag. Bereits eine Woche später dann die Berufung ins DFB-Team. „Da habe ich selbst nicht mit gerechnet“, so Gündogan, der erst im Frühjahr vom FC Nürnberg nach Dortmund gewechselt ist. Jetzt wurde der frischgebackene Abiturient noch vor seinem ersten Bundesligaeinsatz in die Nationalmannschaft geholt.

Jogi Löw wird seine Einwechsel-Möglichkeiten voll ausnutzen

Jogi Löw jedenfalls ist von seiner Wahl überzeugt: „Ilkay ist ein technisch begabtes Talent mit hoher Spielintelligenz.Er ist ballsicher und spielt einen guten Pass.“ Während des Bundesligaauftakts gegen den HSV konnte der junge Mann das bereits eindrucksvoll unter Beweis stellen. „Wichtig ist, dass wir das Spiel nutzen, mit der Mannschaft einen Schritt voranzugehen. Als Trainer habe ich die Verpflichtung, junge, hoffnungsvolle Spieler heranzuführen“, so Löw, der möglichst das Kontingent von sechs Einwechslungen ausschöpfen will, wenige Stunden vor dem Anpiff.

Bereits vor einigen Tagen hat Ilkay deutlich gemacht, wie sehr er sich eine erfolgreiche Laufbahn im deutschen Fußball wünscht: „Ich habe alle Jugendteams des DFB durchlaufen. Und es war immer mein Traum, für Deutschland zu spielen. Es gab immer mal wieder Anfragen, aber für mich steht ein Wechsel in die Türkei überhaupt nicht zur Debatte.“

Hier einige der schönsten Tore des Spielmachers, der in der Sommerpause vom 1. FC Nürnberg zu Borussia Dortmund wechselte:

 

Anpfiff in der Stuttgarter Arena ist um 20.45 Uhr. Das Spiel wird live auf ARD übertragen.

Lesen Sie dazu außerdem:

Gündogan: Nationalteam der Türkei kein Thema!

Ilkay Gündogan von Löw ins DFB-Team gegen Brasilien berufen!

Kommentare

Wir freuen uns auf Ihre Kommentare zu diesem Artikel.

Bitte verwenden Sie dazu unsere Facebook-Seite - hier.

Wir freuen uns auf Ihre Kommentare zu diesem Artikel.

Bitte verwenden Sie dazu unsere Facebook-Seite - hier.