„Dirty Dancing“: Baby und Johnny tanzen wieder

Die Geschichte der zauberhaften Frances „Baby“ Houseman, die im Sommerurlaub ihrer großen Liebe Johnny Castle begegnet, hat in den 80er Jahren Millionen zu Tränen gerührt. Jetzt wird der Kultfilm neu aufgelegt.

24 Jahre nach der Premiere von „Dirty Dancing“ hat sich die Filmproduktionsfirma Lionsgate entschieden, ein Remake des Hollywood-Klassikers nach dem Drehbuch von Eleanor Bergstein zu drehen.

Zwar wird der Film, der weltweit einst mehr als 216 Millionen US-Dollar einspielte, nicht mehr in Originalbesetzung gedreht – Hauptdarsteller Patrick Swayze verstarb 2009 an Bauspeichdrüsenkrebs – dennoch sollen die Fans viele Elemente des Originals in der Neuauflage wieder finden können. Regie führt diesmal Kenny Ortega, der schon 1987 die Choreografie der weltberühmten Tanzszenen mit Patrick Swayze und Jennifer Grey einstudiert hat.

Nachfolge von Baby und Johnny noch unklar

Wer die Hauptrollen übernehmen und etwa den legendären Satz „Mein Baby gehört zu mir, ist das klar?“ sprechen soll, steht unterdessen noch nicht fest. Klar ist allerdings: Der Erfolgs-Soundtrack der 80er Jahre wird mit aktuellen Songs kombiniert.

Weniger erfolgreich war 2004 ein Spin-off mit dem Titel „Dirty Dancing 2 – Heiße Nächte auf Kuba“. „Dirty Dancing“ wurde auch auf die deutschen Musicalbühnen gebracht und in  Hamburg und Berlin gezeigt. Unter dem Titel „Dörte’s Dancing“ erschien im Jahr 2008 auch eine deutsche Parodie des Films.

Hier noch einmal der Trailer von damals:

Mehr hier.

Kommentare

Wir freuen uns auf Ihre Kommentare zu diesem Artikel.

Bitte verwenden Sie dazu unsere Facebook-Seite - hier.

Wir freuen uns auf Ihre Kommentare zu diesem Artikel.

Bitte verwenden Sie dazu unsere Facebook-Seite - hier.