Galatasaray verliert seinen Top-Spieler: Arda Turan geht nach Madrid

Der türkische Fußball-Nationalspieler Arda Turan wechselt für zwölf Millionen Euro von Galatasaray Istanbul zum spanischen Erstligisten Atletico Madrid. Der Mittelfeldspieler erhält einen Vierjahresvertrag.

Schon seit längerem äußerte Arda Turan, der zu den besten Spielern des Landes zählt, den Wunsch die Türkei zu verlassen, um Erfahrungen in Europa sammeln zu können. Jetzt muss er nur noch den medizinischen Check am kommenden Freitag hinter sich bringen. Dann kann es bei den Rojiblancos los gehen.

Nachdem die Europa-League-Sieger von 2010 den argentinischen Nationalstürmer Sergio Agüero Ende Juli für geschätzte 43 Millionen Euro an den Premier-League-Klub Manchester City verkauft hat, wurde ein Teil der Summe nun sofort reinvestiert. Und das mit Bedacht. Immerhin bestritt Turan für den 17-fachen türkischen Meister Galatasaray ganze 184 Pflichtspiele. Zuletzt war er als Kapitän im Einsatz. Dabei konnte er insgesamt 45 Tore erzielen.  45 Länderspieleinsätze hat er absolviert, davon war der Offensiv-Allrounder neun Mal erfolgreich. Bisheriger Höhepunkt: 2008 erreichte Arda Turan mit der Türkei das Halbfinale bei der Europameisterschaft in Österreich und der Schweiz.

Ablösesumme von Turan schlägt Rekord von Nuri Şahin

Die Ablösesumme von zwölf Millionen Euro schlägt sogar den bisherigen Rekord für einen türkischen Spieler. Dieser wurde bisher von Nuri Şahin gehalten. Sein Wechsel von Borussia Dortmund zu Real Madrid im vergangenen Mai kostete stolze elf Millionen Euro.

Am Donnerstag will sich Arda mit einer Pressekonferenz aus Istanbul verabschieden. Die Atletico-Fans bekommen ihren neuen Spieler am nächsten Dienstag erstmals zu Gesicht.

Mehr hier.

Kommentare

Wir freuen uns auf Ihre Kommentare zu diesem Artikel.

Bitte verwenden Sie dazu unsere Facebook-Seite - hier.

Wir freuen uns auf Ihre Kommentare zu diesem Artikel.

Bitte verwenden Sie dazu unsere Facebook-Seite - hier.