Sila Sahin im US-Playboy: GZSZ-Star tut’s nochmal

Als sich die 25-jährige Türkin Sila Sahin vor einigen Monaten für den deutschen Playboy auszog, sorgte ihr Anblick nicht nur für Begeisterung, sondern vor allem für kontroverse Diskussionen. Jetzt wird die GZSZ-Darstellerin erneut zu sehen sein - diesmal in der US-Ausgabe.

Ihr Vater stand nach der Veröffentlichung im deutschen Playboy hinter ihr. Viele Fans und auch ihr Freund und Serienkollege Jörn Schlönvoigt waren stolz auf die Fotos der attraktiven Schauspielerin.

Jetzt darf sich die junge Frau erneut präsentieren – und zwar in der amerikanischen Ausgabe. Zwölf Seiten wird die Fotostrecke umfassen, in der sich die Deutsch-Türkin erneut von ihrer allerbesten Seite zeigen darf. Schon in Kürze wird sie dafür fünf Wochen in die USA reisen.

Serie im US-Playboy als großer Karrieresprung?

Doch wie reagiert ihr Umfeld diesmal? Es scheint, als sei die neueste Produktion wieder ein Alleingang der schönen Sila, die schon beim Shooting vor einigen Monaten Eltern und auch Freund Jörn überraschte. Zumindest ihr Partner gab sich zunächst etwas überrumpelt. Vielleicht nehmen die den neuerlichen Ausflug in die Erotikwelt jetzt gelassener. „Die Wogen haben sich geglättet und es ist alles wieder im grünen Bereich“, beschreibt zumindest die GZSZ-Darstellerin die derzeitige Stimmung. Und wer weiß, vielleicht ist die Veröffentlichung in den USA ihr ganz großer Karrieresprung.

Ein bisschen träumen ist bis dahin durchaus erlaubt. „Ich wusste, dass andere Länder angefragt hatten. Aber dass der US-Playboy die Bilder haben will, hat mich überrascht“, so Sila. Wahnsinnig gern würde sie jetzt auch Hugh Heffner kennen lernen. Er sei eine Ikone, den sie dafür bewundere, dass er ein Imperium aufgebaut hat und mit über 80 Jahren immer noch so fit sei.

Lesen Sie dazu außerdem:

Nach Playboy-Shooting: Sila Sahins Vater steht zu ihr

Sila Sahin – oder: sind Playboy-Aufnahmen ein Beitrag zur Integration?

Sila Sahin nicht die erste Türkin im Playboy

Vom Playboy ins Tonstudio: Singt Sila Sahin demnächst mit Jörn Schlönvoigt?

Kommentare

Wir freuen uns auf Ihre Kommentare zu diesem Artikel.

Bitte verwenden Sie dazu unsere Facebook-Seite - hier.

Wir freuen uns auf Ihre Kommentare zu diesem Artikel.

Bitte verwenden Sie dazu unsere Facebook-Seite - hier.