Bundesverdienstkreuz für Jeanette Biedermann

Große Ehre für eine ganz kleine Frau: Der ehemalige GZSZ-Star Jeanette Biedermann bekommt in der nächsten Wochen das Bundesverdienstkreuz überreicht.

Sie ist eine der bekanntesten deutschen Popsängerinnen und zudem erfolgreiche Schauspielerin. Jetzt steht der Berliner Powerfrau eine ganz besondere Ehrung ins Haus. Am 26. August empfängt sie von Bundespräsident Christian Wulff das Bundesverdienstkreuz.

Jeanette Biedermann für das Deutsche Rote Kreuz aktiv

Die 30-Jährige erhält die Auszeichnung, die ausschließlich für besondere Leistungen auf politischem, wirtschaftlichem, kulturellem, geistigem oder ehrenamtlichem Gebiet vergeben wird, für ihr herausragendes Engagement als Botschafterin des Deutschen Roten Kreuzes.

Seit nunmehr zehn Jahren ist die „Anna und die Liebe“-Darstellerin ehrenamtlich für die Institution aktiv. Im Moment, beschreibt Jeanette Biedermann, sei es eine Mischung aus Freude und Demut. Auch ihre Familie sei wahnsinnig stolz auf sie. Ausruhen will sie sich auf den Lorbeeren allerdings nicht: „Die Auszeichnung ist für mich Ansporn, weiter mit dem DRK an gemeinsamen Hilfs-Projekten zu arbeiten.“

Christian Wulff zeichnet 14 junge Menschen aus

Die hohe Ehrung, die im Park von Schloss Bellevue stattfinden wird, geht diesmal ausschließlich an 14 junge Menschen. Eingeladen sind insgesamt 170 Jugendliche. Warum, das erklärt Wulff so: „Es ist keine Selbstverständlichkeit, dass sich junge Menschen in unserem Land neben den wachsenden Anforderungen von Schule und Ausbildung so vielfältig engagieren.“

Kommentare

Wir freuen uns auf Ihre Kommentare zu diesem Artikel.

Bitte verwenden Sie dazu unsere Facebook-Seite - hier.

Wir freuen uns auf Ihre Kommentare zu diesem Artikel.

Bitte verwenden Sie dazu unsere Facebook-Seite - hier.