Kein Spaß: Islamist bedroht David Letterman!

Dass nicht Jedermann über seine Witze lachen kann, musste jetzt US-Talk-Legende David Letterman erfahren. Weil der über den getöteten Terrorfürsten Osama Bin Laden gescherzt hatte, rufen Islamisten nun zum Mord an dem Moderator auf.

Für sein scharfes Zünglein ist David Letterman international bekannt und von den meisten Zuschauern auch hoch geschätzt. Jetzt hat er sich nach Ansicht einiger religiöser Fanatiker aber offenbar im Ton vergriffen. Nachdem er sich am 8. Juni in seiner Show über den einstigen Al Qaida-Chef Osama Bin Laden samt einiger anderer Terroristen lustig machte, erhielt der 64-Jährige Morddrohungen.

Ilyas Kashmiri soll sich Osama Bin Laden anschließen

Dazu aufgerufen hatte der Dschihadist Umar al-Basrawi auf seiner zum al Qaida-Netzwerk gehörenden Internetseite. „Wir beten zu Allah, dass seine Zunge im Zaum gehalten wird und ein Rechtgläubiger ihm das Genick bricht“, so al-Basrawi, der die Ansicht vertritt, dass man den „Juden und Zionisten“ Letterman für immer zum Schweigen zu bringen sollte. Konkret soll der in seiner Late-Night-Show darüber gewitzelt haben, dass der mutmaßlich getötete frühere El-Kaida-Kommandeur Ilyas Kashmiri sich jetzt dem getöteten El-Kaida-Chef Osama bin Laden anschließe. Darüber habe sich der Islamist massivst aufgeregt. Kashmiri wurde Anfang Juni von amerikanischen Truppen in Pakistan getötet.

Die Drohungen gegen den evangelischen Talkmaster, der seine „The Late Show“ täglich in New York City aufzeichnet, werden vom FBI sehr ernst genommen. Die Behörde ermittelt. Entsprechende Sicherheitsvorkehrungen wurden getroffen.

Weder der Sender CBS noch David Letterman selbst haben sich bisher zu Wort gemeldet.

http://www.youtube.com/watch?v=TkSL_08GVis

Mehr hier und hier.

Kommentare

Wir freuen uns auf Ihre Kommentare zu diesem Artikel.

Bitte verwenden Sie dazu unsere Facebook-Seite - hier.

Wir freuen uns auf Ihre Kommentare zu diesem Artikel.

Bitte verwenden Sie dazu unsere Facebook-Seite - hier.