Überraschungsbesuch: Erdogan bei Ibo

Am gestrigen Sonntag hat der türkische Premier Recep Tayyip Erdogan ein zweites Mal den türkisch-kurdischen Sänger Ibrahim Tatlises besucht, der im März Opfer eines versuchten Mordanschlags geworden war.

Der Besuch Erdogans dauerte 45 Minuten. Tatlises berichtete Erdogan über seinen Gesundheitszustand. Ferner sagte er dem Premier, dass er die Reise Erdogans nach Somalia aus den Medien mitverfolgt habe und dass er gern dabei gewesen wäre. Angesichts des Elends in dem von der Hungersnot betroffenen afrikanischen Land sei er in Tränen ausgebrochen.

Tatlises verlässt Türkei für weiteren Aufenthalt in Deutschland

Nach dem Besuch Erdogans wurde Tatlises aus dem Rehabilitationszentrum in Istanbul entlassen und flog mit seinem privaten Flugzeug nach Deutschland. Sein Arzt Prof. Dr. Tunc Alp Kalyon teilte den Medien in einer Pressemitteilung mit, Ibo werde erneut in der Murnauer Klinik bei München behandelt, wo er nach dem Attentatsversuch bereits einige Zeit verbracht und große Fortschritte gemacht hatte. Ebenso sagte er, Tatlises erledige seine alltäglichen Angelegenheiten selbstständig. Ferner bestünden keine Probleme beim Reden oder Singen.

» Lesen Sie alle Nachrichten über Ibrahim Tatlises

Ibrahim Tatlises soll drei Wochen in der Murnauer Klinik behandelt werden und kehrt anschließend in die Türkei zurück.

Kommentare

Wir freuen uns auf Ihre Kommentare zu diesem Artikel.

Bitte verwenden Sie dazu unsere Facebook-Seite - hier.

Wir freuen uns auf Ihre Kommentare zu diesem Artikel.

Bitte verwenden Sie dazu unsere Facebook-Seite - hier.