Feuer in Branson Villa: Kate Winslet rettete meine Mutter!

Doppelter Schock für Milliardär Richard Branson: Sein Anwesen auf einer Privatinsel in der Karibik fiel den Flammen zum Opfer. Seine 90-jährige Mutter entging der Katastrophe nur knapp. Schauspielerin Kate Winslet half die alte Dame zu retten.

Laut Aussagen des Virgin-Gründers befanden sich zum Unglückszeitpunkt um die 20 Personen, darunter auch die Schauspielerin Kate Winslet, ihre beiden Kinder sowie seine Mutter Eve und seine 29-jährige Tochter Holly, in seinem luxuriösen Anwesen auf der Privatinsel Necker Island.

Im Zuge eines tropischen Sturms, der mit heftigen Blitzen einher ging, sei die Acht-Zimmer-Villa in Flammen aufgegangen. Gott sei Dank, so berichtet Branson, sei niemand verletzt und alle rechtzeitig in Sicherheit gebracht worden. Gerade Winslet sei er zu großem Dank verpflichtet. „Ich danke Kate Winslet, dass sie meine 90-jährige Mutter aus dem Haupthaus getragen hat“, schrieb Richard Branson in seinem Blog.

Branson will die Villa schnellstmöglich wieder aufbauen

Er selbst war etwa 100 Meter entfernt mit seiner Frau Joan und seinem 25-jährigen Sohn Sam in einem anderen Haus untergekommen. Das Feuer sei gegen vier Uhr morgens ausgebrochen. Sam schaffte es in kürzester Zeit den „Titanic“-Star, seine Tochter Holly und einige anderen Gäste zu evakuieren.

Das Haus des Milliardärs ist komplett zerstört. Noch am Montag dauerten die Brände an. In dem Anwesen hat sich auch das Büro Bransons befunden. Tausende Photos seien zerstört worden. Jetzt will er die Villa aus dem Jahr 1982 so schnell wie möglich wieder aufbauen.

Kommentare

Wir freuen uns auf Ihre Kommentare zu diesem Artikel.

Bitte verwenden Sie dazu unsere Facebook-Seite - hier.

Wir freuen uns auf Ihre Kommentare zu diesem Artikel.

Bitte verwenden Sie dazu unsere Facebook-Seite - hier.