Amy Winehouse: Ihr Vater will für sie singen

Der Vater, der vor gut einem Monat verstorbenen Soulsängerin Amy Winehouse, hat angekündigt, ein Tribut-Konzert in der Londoner Royal Albert Hall geben zu wollen. Am 21. Oktober steht er gemeinsam mit Matt Goss auf der Bühne.

Der 60-jährige Mitch Winehouse, der als Jazz-Musiker aktiv ist, will nach dem plötzlichen Tod seiner Tochter nun selbst seine Gesangskarriere weiterführen. Aus diesem Anlass hat er zugestimmt Matt Goss, den früheren Sänger der Band Bros, bei seiner Show am 21. Oktober in der Royal Albert Hall zu unterstützen.

Im  Zuge seiner Planungen für eine Stiftung, die er im Namen von Amy Winehouse ins Leben rufen möchte, kam er auf die Idee, dass er auch für seine Tochter singen könnte, um so Spenden für das wohltätige Projekt zu sammeln. Als dann auch noch Matt Goss anrief und fragte, ob er nicht seine Show in London eröffnen wolle, zögerte der einstige Taxifahrer nicht lange. Schließlich sei das, so Mitch Winehouse, eine wundervolle Gelegenheit, um auf die Stiftung aufmerksam zu machen.

Matt Goss hat auch eine Schwester verloren

In den Augen von Winehouse ist der 80er Jahre Star Goss, der selbst einen schweren Schicksalsschlag zu verkraften hatte, ein geradezu perfekter Kandidat. „Ich habe sofort eine starke Bindung zu Matt gespürt“, so Mitch Winehouse. „Er erzählte mir auf welch tragische Weise er seine Schwester noch in jungen Jahren verloren hatte. Ich erzählte Matt, dass Amy als kleines Mädchen ein großer Fan von ihm gewesen sei und Poster von ihm an ihrer Wand hingen. Das sind tröstende Erinnerungen und wir kamen darin überein, dass  diese Show eine schöne Gelegenheit wäre, beiden – seiner Schwester und Amy – zu gedenken.“

Der 42-jährige Goss soll von der Stimme Winehouse‘ hingerissen gewesen sein. Im Internet habe er sich das Ganze angehört und sei nicht überrascht gewesen, dass auch der Vater von Amy Winehouse eine fantastische Stimme habe. Aus diesem Grunde hätte er ihn auch gefragt, gemeinsam mit ihm an einem der schönsten Veranstaltungsorte der Welt aufzutreten.

Mehr hier:

Amy Winehouse Stiftung: Domainkäufer schlägt zurück

Gutachten: Amy Winehouse starb nicht an Drogen!

Spenden-Panne: Vater von Winehouse muss Geld an die Fans zurückgeben

Kommentare

Wir freuen uns auf Ihre Kommentare zu diesem Artikel.

Bitte verwenden Sie dazu unsere Facebook-Seite - hier.

Wir freuen uns auf Ihre Kommentare zu diesem Artikel.

Bitte verwenden Sie dazu unsere Facebook-Seite - hier.